Skip to main content

Articles

Page 20 of 26

  1. South Africa has been growing first-generation commercial genetically modified (GM) maize since 1997. Despite a requirement for non-GM food, especially for export, there is no system for coexistence of GM and ...

    Authors: Chris Viljoen and Lukeshni Chetty
    Citation: Environmental Sciences Europe 2011 23:8
  2. REP-LECOTOX project - INCO-CT-2006-043559-REP-LECOTOX UNSPMF - Reinforcement of research potential of Laboratory for Ecotoxicology (LECOTOX) of University of Novi Sad Faculty of Sciences funded by EC FP6 (2007...

    Authors: Ivana Teodorović, Sonja Kaišarević, Kristina Pogrmić-Majkić, Ivana Planojević, Svetlana Fa, Vanja Dakić, Jelena Hrubik, Branka Glišić and Radmila Kovačević
    Citation: Environmental Sciences Europe 2011 23:5
  3. In Germany, apart from the Amflora potato licensed for cultivation since March 2010, Bt-maize MON810 is the only genetically modified organisms (GMO) licensed for commercial cultivation (about 3,000 ha in 2008...

    Authors: Lukas Kleppin, Gunther Schmidt and Winfried Schröder
    Citation: Environmental Sciences Europe 2011 23:4
  4. In December 2009 the German Research Foundation published the booklet "Grüne Gentechnik" (Genetically modified crops) claiming to give a scientifically well balanced information about GMO's in agriculture. In ...

    Authors: Friedhelm Taube, Michael Krawinkel, Andreas Susenbeth and Werner Theobald
    Citation: Environmental Sciences Europe 2011 23:1
  5. Hintergrund und ZielIn der modernen Land- und Forstwirtschaft ist die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln (PSM) weit verbreitet. Ihr Einsatz birgt jedoch auch Risiken für die Umwelt, da im Rahmen ihrer bestimmun...

    Authors: Dirk Maletzki, Andreas Hünken, Ines Hübner and Carola Kussatz
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:171
  6. Kohäsive Feinpartikel sind wesentlicher Bestandteil aquatischer Systeme. Sie sind potenzielle Träger von anorganischen und organischen Schadstoffen und spielen eine entscheidende Rolle beim Stoffaustausch zwis...

    Authors: A. Kurtenbach, R. Bierl, M. Schorer, B. Eisold, W. Symader and T. Gallé
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:168
  7. Authors: A. Kurtenbach, R. Bierl, B. Eisold, W. Symader, J. Sartor, M. Casper, J. Hansen, L. Hoffmann, A. Weidenhaupt, J.-P. Lickes and P. Schosseler
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:169
  8. Schon vor mehr als zehn Jahren wurden unter der Federführung der BfG Handlungsanweisungen für den Umgang mit Baggergut im Geltungsbereich der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung erstellt, wobei die zu betrachte...

    Authors: V. Breitung and M. Keller
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:160
  9. Die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) verfolgt mit dem Konzept des guten ökologischen Zustands einen Immissionsbewertungsansatz, der die Exposition der Lebensgemeinschaft gegenüber Schadstoffen implizit berücksich...

    Authors: T. Gallé
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:166
  10. Die Umwandlung vom ehemaligen Hochofenstandort „Hermannhütte“ in die Gewerbe-, Wohn- und Dienstleistungsparks PHOENIX West und PHOENIX Ost in Dortmund-Hörde ist mit einigen wasserwirtschaftlichen Herausforderu...

    Authors: C. Schöpfer, U. Krath and K. Kowtsch
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:163
  11. Feststoffe spielen eine besondere Rolle bei der Bewertung von stofflichen Emissionen aus Kanalsystemen. Dies liegt vor allem daran, dass viele Schadstoffe mit Partikeln assoziiert in den Kanalsystemen transpor...

    Authors: A. Welker
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:164
  12. Die Siedlungsentwässerung ist mit hohen Frachtanteilen an der Schadstoffbelastung von Gewässersystemen beteiligt. Ausschlaggebend hierfür sind die über Mischwasserentlastungen und Regenwassereinleitungen einge...

    Authors: S. Fuchs, B. Lambert and D. Grotehusmann
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:161
  13. Die Stadtwerke Trier (SWT) betreiben zur Wasserversorgung der Stadt Trier u. a. das Wasserwerk Irsch, in dem Rohwasser aus der Riveristalsperre seit 1958 zu Trinkwasser aufbereitet wird. Ein besonderes Augenme...

    Authors: A. Lambert, H. Welsch and M. Kollete
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:162
  14. Background In recent years, sediments have become a central topic of scientific and public discussion as an important factor for determining water quality. While the quality of surface waters in Germany has signi...

    Authors: M. Brinkmann, S. Hudjetz, S. Keiter, T.-B. Seiler, J. Wölz, A. V. Hallare, H. Hollert, C. Cofalla, S. Roger, H. Schüttrumpf and S. U. Gerbersdorf
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:159
  15. Der motorisierte Verkehr ist eine der größten Quellen von CO2-Emissionen sowie dominierender NOx-Emittent. Gegenwärtig stehen technische Weichenstellungen bevor. Die in Deutschland und Europa entwickelten Technol...

    Authors: E. Helmers
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:158
  16. Hintergrund, Ziel und Zweck Die Anwendung von Nanosilber nimmt zwar stetig zu, doch die Kenntnisse zum Vorkommen nanoskaligen Silbers in Abwässern und zum Verhalten in Kläranlagen sind gering. Untersuchungen unte...

    Authors: M. Burkhardt, S. Zuleeg, R. Kägi, B. Sinnet, J. Eugster, M. Boller and H. Siegrist
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:153
  17. Hintergrund und ZielIm Teil 1 dieses Beitrags wurden für radioaktive Bodenkontaminationen mit natürlich vorkommenden Radionukliden Prüfwerte nach Maßstäben und Methoden der BBodSchV abgeleitet. Diese Prüfwerte we...

    Authors: Rainer Gellermann, Petra Günther and Burkhard Evers
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:155
  18. PurposeLittle is known about the ecotoxicity of nanomaterials and there are no specific guidelines for sample preparation and testing. We set out to establish whether the method used to prepare TiO2 dispersions h...

    Authors: K. Hund-Rinke, K. Schlich and A. Wenzel
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:147
  19. Hintergrund, Ziel und Bereich Umweltmonitoring ist zentraler Bestandteil der UNECE Nachhaltigkeitsstrategie. Hierbei dient das Moosmonitoring der Dauerbeobachtung der Anreicherung von Metallen in terrestrischen Ö...

    Authors: Winfried Schröder, Marcel Holy, Roland Pesch, Ilia Ilyin, Harry Harmens and Harry Gebhardt
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:146
  20. Authors: Rolf Altenburger, Dana Kühnel, Martin Bittens, Birgit Daus, Werner Brack, Florian Centler, Hauke Harms, Martin Thullner, Lukas Y. Wick, Kai-Uwe Goss, Frank-Dieter Kopinke, Katrin Mackenzie, Anja Miltner, Matthias Liess, Rainer Wennrich, Anne E. Berns…
    Citation: Environmental Sciences Europe 2010 22:142
  21. Absicht Im Rahmen der Luftreinhaltekonvention werden Moose zur europaweiten Kartierung der Bioakkumulation von Schwermetallen und Stickstoff verwendet. Hierzu werden alle fünf Jahre Moose gesammelt und chemisch a...

    Authors: Winfried Schröder, Roland Pesch, Werner Kratz, Marcel Holy, Harald Zechmeister, Harry Harmens, Hilde Fagerli and Ilia Ilyin
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:145
  22. Background, aim, and scope Gene flow via pollen dispersal to neighbouring non-genetically modified (GM) and organic fields or to biotopes containing the same crop species and/or their wild relatives are among the...

    Authors: A. Wurbs, M. Glemnitz, F. Graef, B. Funke and S. Ehlert
    Citation: Environmental Sciences Europe 2010 22:134
  23. The EU Water Framework Directive (WFD) requires the achievement of good ecological and chemical status in European river basins. However, evidence is increasing that a majority of European water bodies will no...

    Authors: M. Hein, S. Rotter, M. Schmitt-Jansen, P. C. von der Ohe, W. Brack, E. de Deckere, C. Schmitt, D. de Zwart, L. Posthuma, E. M. Foekema, I. Muñoz, S. Sabater, H. Segner, E. Semenzin, A. Marcomini, J. van Gils…
    Citation: Environmental Sciences Europe 2010 22:137
  24. Hintergrund und Ziel Auch in Zukunft wird die Belastung der Wälder Bayerns durch erhöhte bodennahe Ozonkonzentrationen undvermehrte Sommertrockenheit infolge des Klimawandels zunehmen. Für ein solches Szenario we...

    Authors: Manuela Baumgarten, Rainer Matyssek, Christian Huber and Hans-Peter Dietrich
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:129
  25. Hintergrund, Ziel und Bereich Das Moosmonitoring liefert seit 1990 alle fünf Jahre flächendeckende Informationen über die Anreicherung atmosphärischer Depositionen von Metallen in Moosen. Seit 2005 wird auch die ...

    Authors: Lutz Genßler, Marcel Holy, Roland Pesch, Winfried Schröder, Harry Harmens and Ilia Ilyin
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:128
  26. Hintergrund, Ziel und Bereich In die Atmosphäre emittierte Stoffe gelangen durch atmosphärische Deposition zurück auf die Erdoberfläche. Dort wird die Anreicherung von Schwermetalldepositionen seit 1990 alle fünf...

    Authors: Andrea Kaltz, Harry Harmens, Marcel Holy, Roland Pesch, Winfried Schröder and I. Ilyin
    Citation: Umweltwissenschaften und Schadstoff-Forschung 2010 22:126

Affiliated with

Annual Journal Metrics

  • 2022 Citation Impact
    5.9 - 2-year Impact Factor
    6.6 - 5-year Impact Factor
    1.574 - SNIP (Source Normalized Impact per Paper)
    1.227 - SJR (SCImago Journal Rank)

    2022 Speed
    10 days submission to first editorial decision for all manuscripts (Median)
    88 days submission to accept (Median)

    2022 Usage
    1,283,734 downloads
    15,692 Altmetric mentions